Synagoge in Jerusalem beschädigt und geschändet

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on print

Jerusalem – Vandalen brachen in der Nacht auf Montag in eine Synagoge im Jerusalemer Stadtteil Kiryat Yovel ein und beschädigten das Gebetshaus, indem sie Thora-Rollen und anderen Gegenstände auf den Boden warfen und zerstörten.

„Wir kamen heute Morgen zum Gebet und sahen die Synagoge komplett auf den Kopf gestellt“, sagte Vorbeter Yisrael Levy gegenüber der Nachrichtenseite Ynetnews.

Levy, der als Leiter der französischsprachigen Gemeinschaft von Siach Yisrael fungiert, sagte, dass es keine Spannungen zwischen Gläubigen und Menschen ausserhalb der Gemeinschaft gebe, und fügte hinzu, dass es keine Sicherheitskameras in der Nähe gebe.

[vc_row][vc_column][vc_gallery interval=“3″ images=“139938,139940,139941,139942″ img_size=“large“][/vc_column][/vc_row]