Peabody, Massachusetts – Rabbi Nehemia Schusterman, ein Abgesandter (Schaliach) von Chabad in Peabody, Massachusetts, kam heute Morgen, wie gewohnt, zum Chabad-Haus für die Morgengebete und entdeckte, dass die Eingangstür, die mit Glasfenstern verziert war, allem Anschein nach durch Schüsse beschädigt wurde, da das ganze Glas zerschlagen war. Es wird angenommen, dass es sich dabei um keine Schusswaffe handelt, sondern um Keramikgeschosse, die in dieser Nacht von einer Luftschusspistole (BB gun) abgefeuert wurden.

Polizeiermittler, die zum Tatort bestellt wurden, waren der Meinung, dass dies offensichtlich kein gezielter oder antisemitischer Vorfall war, sondern eher ein gewöhnlicher Akt des Vandalismus.

Increase awareness:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on print
Print

Read this article in other Languages: