LOADING

Type to search

Belästigung Deutschland

Jüdin in der U-Bahn beschimpft

Share
Source: RIAS

Friedrichshain, Berlin – Am 15. Mai saß eine Jüdin in der U5 Richtung Alexanderplatz und telefonierte mit einer Freundin. Der Großteil des Gesprächs fand auf Deutsch statt, die Betroffene fügte jedoch auch einen kurzen Satz auf Hebräisch hinzu. Ein Mann, der vor ihr saß, drehte sich daraufhin zu ihr um und beschimpfte sie als „Yahud“ (arabisch: Jude), „böse“ und „Babymörder“.

Er drehte sich wieder um und sprach nicht weiter mit der Betroffenen. Niemand in der U-Bahn reagierte.