LOADING

Type to search

Umfragen Vereinigtes Königreich

Mehr als die Hälfte der britischen Wähler sind der Ansicht, dass Corbin nicht Premierminister werden kann, weil er die Krise des Antisemitismus nicht zu bewältigen vermag

Share
Source: Jewish news

Eine neue Umfrage ergab, dass mehr als die Hälfte der britischen Wähler der Meinung sind, dass Jeremy Corbins Unfähigkeit, mit der Krise des Antisemitismus in der Labor fertig zu werden, beweist, dass er nicht dazu imstande ist, Premierminister zu sein.

Die von ComRes für Jewish News durchgeführte Umfrage zeigt, dass diese Zahl fast ein Drittel der Wähler der Labour Party umfasst, die 2017 für die Labour gestimmt haben, sowie 15 Prozent der Menschen, die trotz der Überzeugung, dass Herr Corbin seinen Aufgaben nicht gewachsen ist, weiterhin für die Labour stimmen wollen.

Die Umfrage zeigt auch einen starken Anstieg der Zahl der Menschen, die der Meinung sind, dass die Labour mit Antisemitismus ein erhebliches Problem hat. Vor neun Monaten stimmte ein Drittel der Bevölkerung zu, als ihnen diese Frage gestellt wurde. Mit 51 Prozent liegt diese Zahl nun über der Hälfte.

Es gibt auch die Vermutung, dass sogar innerhalb der Labour Party das Verständnis wächst, dass es ein Problem in der Partei gibt.

Im vergangenen Sommer waren nur 16 Prozent der Labour-Mitglieder der Meinung, dass die Partei ein ernstes Problem mit dem Antisemitismus habe. Diese Zahl verdoppelte sich nahezu und erreichte 29%.

Die Umfrage zeigt jedoch unter anderem, dass sich die Einstellung der Labour-Unterstützer verhärtet. Nur 12 Prozent derjenigen, die sich für Labour entscheiden hatten, waren bereit, die Vorstellung zurückzuweisen, dass Jeremy Corbin “Opfer einer Verleumdungskampagne” von politischen Gegnern sei, die versuchen, ihn wegen Antisemitismus zu diskreditieren.