LOADING

Type to search

Bulgarien Entweihung

Antisemitische Graffitis auf einem Monument in Bulgarien

Share
Source: sofiaglobe

Stara Zagora – In Stara Zagora (Bulgarien) wurden an diesem Wochenende Hakenkreuze und antisemitische Graffitis entdeckt, die auf ein Monument gesprüht worden waren.

Es handelt sich dabei um ein Denkmal zur Erinnerung an die zwischen 1923 und 1944 getöteten antifaschistischen Kämpfer. Der World Jewish Congress und die lokale jüdische Gemeinde verurteilten den Vandalismus.

Der Direktor des jüdischen Weltkongresses, Robert Singer, sagte: “Dies ist ein schrecklicher Akt, der die Würde der Opfer verletzt, die die Werte der Toleranz und des Zusammenlebens Bulgariens angesichts des Hasses der Nazis bewahrt haben.”

“Die bulgarische Regierung hat in den letzten Jahren deutlich gemacht, dass sie sich entschieden gegen Hass und Antisemitismus richtet, und wir sind darauf angewiesen, dass die Regierung alles in ihrer Macht stehende tun wird, um die Verbrecher zu finden”, betonte Singer.