LOADING

Type to search

Propaganda Vereinigtes Königreich

“Rothschild, Talmud und Goyim ” wurde an der Bushaltestelle in Edgware gekritzelt

Share
Source: Jewish news

London – Polizei und Transport für London wurden auf ein Graffiti aufmerksam gemacht, das die Menschen dazu auffordert, konspirative und antisemitische Videos von Verschwörungstheorien und Antisemitismus im Internet anzusehen.

Der Vandalismus wurde an einer Bushaltestelle vor dem Bahnhof in Edgware entdeckt, wo sich eine bedeutende jüdische Gemeinde befindet.

In der Station war auch „Youtube this“ zu lesen, darunter eine Liste von zahlreichen Verschwörungsvideos, darunter: „Talmud-Zitate + (über Goyim)“, die bei der Suche zu antisemitischen Videos führen, in denen das Judentum als eine „böse“ Tradition bezeichnet wird, die Pädophilie fördert und Hass auf Nichtjuden.

Weitere Videos, die durch Eingabe von Personen gesucht werden können, sind “Rothschild Billionen quantifiziert” und “Neue Weltordnung”, die antisemitische Verschwörungstheorien bieten, mit Clips über die Welt, die von den Bankiers der Familie Rothschild regiert wird, von denen dort behauptet wird, dass sie die Regierungen und die Finanzsysteme kontrollieren.

Das Graffiti fordert die Menschen ebenfalls dazu auf, nach Kabalah (jüdischer Mystik) sowie Videoclips über Ausserirdische und einem Haftbefehl für die Königin und den Papst zu suchen.

In einer Erklärung der Polizei heißt es, sie wurden am 22. März um 20:20 Uhr gerufen, nachdem in einer Bushaltestelle in der Station Road, Edgware, ein antisemitisches Graffiti gefunden worden war.

Das Graffiti wurde bis Freitagmorgen entfernt.