LOADING

Type to search

Kampf gegen Antisemitismus Vereinigte Staaten

Polizistin in Beverly Hills wegen Rassismus und Antisemitismus angeklagt und muss 2,3 Millionen US-Dollar zahlen

Share
Source: foxnews

Eine kalifornische Polizeibeamtin wird 2,3 Millionen US-Dollar zahlen, um Dutzende von Klagen, die gegen sie eingereicht wurden wegen Rassismus und anderen Untaten zu schließen.

Laut dem Fox News-Netzwerk ist Sandra Spagnoli seit 2016 als Polizeibeamte an der Beverly Hills-Station im kalifornischen Los Angeles im Einsatz und hat sich vor kurzem zurückgezogen, nachdem sie sich in dutzende Fälle verstrickt fand.

Spanoli wurde vom Bürgermeister und dem Stadtrat der Stadt und sogar von der renommierten US-Zeitschrift Vogue wegen ihren harten Reformen in der Stadt gelobt, steht jedoch jetzt vor unzähligen Vorwürfen.

Mehr als 20 Verfahren sind gegen sie vor Gericht anhängig – die meisten von ihnen beziehen sich auf Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierung.

Laut einer der Anklagen machte sie sich über Kippot lustig und sagte “lustige kleine Hüte”. Darüber hinaus beklagten sich Mexikaner und sogar Polizisten unter ihrem Kommando, dass sie sich ihnen gegenüber verächtlich verhielt.

“Ich bin enttäuscht über die persönlichen Angriffe gegen mich, vor allem, weil ich diese Gemeinschaft liebe. Ich liebe es, als Schlüsselfaktor für die öffentliche Sicherheit zu fungieren und Änderungen zu verwirklichen”, sagte die Offizierin. “Es war nicht leicht, die Abteilung zu verwalten, während wir aus verschiedenen Richtungen angegriffen wurden.”