LOADING

Type to search

Panama Propaganda

Antisemitische Äußerungen von Franz Wever, Generalsekretär der Nationalversammlung

Share
Source: laestrella

Panama City – In ihrem Brief an den Präsidenten der Nationalversammlung, Yanibel Ábrego, protestierte die jüdische Gemeinde in Panama gegen die Äußerungen des Generalsekretärs der AN (Nationalversammlung), Franz Wever.

“Mit großer Empörung haben wir heute auf Seite 8 von La Prensa das Interview des Journalisten Flor Mizrachi gelesen, in dem Herr Franz Wever, Generalsekretär der Nationalversammlung, den folgenden antisemitischen Satz äußerte:

“An dem Tag, an dem die Politiker den Sport verlassen, wird der Sport leiden, weil die Leute mit den Geldscheinen (das heißt die Reichen) kein Geld investieren wollen. Sie sind geizig. Sie sehen aus wie Juden. Die Politiker haben die Möglichkeit, dazu beizutragen.” Dies sind einige von Webers Worten, die in La Prensa veröffentlicht wurden.

In ihrem Brief fordert die jüdische Gemeinde in Panama eine öffentliche und schriftliche Entschuldigung “nach dem gegen uns begangenen Unrecht gemäß den Gesetzen des Staates, die Diskriminierung und Aufstachelung zum Hass verbieten”.

Wevers Antwort

In einer offenen Erklärung sagte der Präsident des Schwimmverbandes, dass seine Äußerung unglücklich war, und entschuldigte sich dafür.

Wever sagte, dass diese Aussage nur als Scherz gedacht war und außerhalb des Interviews.

“Aufgrund des Respekts und der Wertschätzung, die ich für viele meiner Freunde, die dieser ethnischen Gruppe angehören, habe, möchte ich mich bei allen, bei denen diese Aussage Unbehagen verursacht hat, entschuldigen”, sagte am Ende seines Schreibens der derzeitige Sekretär der Nationalversammlung.