LOADING

Type to search

Deutschland Entweihung

Jüdisches Mahnmal geschändet

Share
Source: bild

Opernplatz, Hanover – Das Holocaust-Mahnmal am Opernplatz erinnert an 1930 jüdische Bürger aus Hannover, die von den Nazis verfolgt und ermordet wurden. Doch seit der Fertigstellung 1994 wird die Würde des Ortes immer wieder verletzt.

Jetzt haben Unbekannte ringsum alle Bodenstrahler zerstört und die dicken Gläser zerschlagen – vermutlich mit Hammer oder Spitzhacke! Die Stadt hat Enercity mit der Reparatur beauftragt. Dort wartet man noch auf die Ersatzteil-Lieferung.

„Wir haben in der Regel zwei Lampen zum Austausch vorrätig. Dass alle acht auf einmal ausfallen, war nicht zu erwarten“, so ein Sprecher. Die Reparatur soll in Kürze starten. Kosten für die Stadt: ca. 6500 Euro.

Merkwürdig: Die Stadt stellte keine Anzeige. Eine Sprecherin erklärt: „Es gab keine Anhaltspunkte für eine potenzielle Täterermittlung.“ 2016 waren die Lampen mit schwarzer Farbe beschmiert worden.