LOADING

Type to search

Israel Kampf gegen Antisemitismus

Boykott hat versagt: 42 Länder werden am Eurovision Song Contest in Tel Aviv teilnehmen

Share
Source: maariv

In den Monaten, die seit dem Gewinn des Eurovision Song Contest durch Netta Barzilai vergangen sind, tauchten Gerüchte und Spekulationen auf, dass Länder aufgrund des politischen Drucks von BDS-Organisationen ihre Teilnahme am Europäischen Musikwettbewerb in Tel Aviv absagen könnten. Nun stellt sich heraus, dass die Boykottaktivisten nicht das bekommen konnten, was sie wollten.

Die European Broadcasting Union (EBU) gab bekannt, dass 42 Länder am Eurovision Song Contest teilnehmen werden, der auf dem Expo Gelände in Tel Aviv stattfinden und auf KAN 11 ausgestrahlt wird. Im Vergleich dazu haben 43 Länder in diesem Jahr am Eurovision Song Contest in Portugal teilgenommen.

Das Land, das seine Teilnahme abgesagt hat, ist Bulgarien, und der Grund, warum es nicht nach Tel Aviv nicht kommen wird, ist wirtschaftlich und nicht politisch. Island, wo Tausende von Bürgern eine Petition gegen die Ankunft in Tel Aviv unterzeichnet hatten, stimmte seiner Teilnahme ebenfalls zu.

Die Liste der Länder, die kürzlich ihre Ankunft bestätigt haben und am Eurovision Song Contest in Tel Aviv teilnehmen werden, ist: Israel, Albanien, Armenien, Australien, Österreich, Aserbaidschan, Weißrussland, Belgien, Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Mazedonien, Deutschland, Georgien Griechenland, Großbritannien, Ungarn, Island, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Malta, Moldau, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, San Marino, Serbien, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz und Ukraine.