LOADING

Type to search

Jahresbericht Vereinigte Staaten

Bericht: Im Jahr 2017 waren 72 Prozent der religiösen Hassverbrechen in Los Angeles gegen Juden gerichtet

Share
Source: Jewish journal

Der jüngste Bericht der Los Angeles Bezirkskommission für menschliche Beziehungen (Los Angeles County Commission on Human Relations) zeigt, dass 72 Prozent der religiös begründeten Hassverbrechen in der Provinz im Jahr 2017 gegen Juden waren.

Den Juden folgten Muslime, Katholiken und Protestanten:

Die Anzahl der Hassverbrechen gegen Juden stieg im Vergleich zu 2016 um 4% von 68% auf 71%.

Unter allen anvisierten Gruppen waren Juden mit 14 Prozent an dritter Stelle, hinter der LGBT-Gemeinschaft (21 Prozent) und den Schwarzen (25 Prozent).

Hassverbrechen sind laut dem Bericht der Kommission von 2016 bis 2017 um insgesamt 5 Prozent gestiegen.