LOADING

Type to search

Attacke Deutschland

Antisemitischer Angriff in Köln

Share
Source: quotenqueen

Köln – Auf einer Demonstration gegen eine auf dem Chlodwigplatz gezeigte antisemitische Ausstellung kam es heute in Köln zu einem Angriff.

Malca Goldstein-Wolf wurde eine Israelfahne entrissen.  Schlimmeres konnte nur verhindert werden, weil sich Freunde zwischen Goldstein-Wolf und die Angreiferin warfen. Auch zwei Polizeibeamte mussten eingreifen, um die Angreiferin von Goldstein-Wolf zu trennen.  Malca Goldstein-Wolf schrieb auf Facebook:

Ich bin kein ängstlicher Mensch und ich kämpfe selbstverständlich weiter. Es ist nichtsdestotrotz wirklich schockierend, dass der Hass von so vielen Seiten lauert. Nachdem sich Alex Feuerherdt dazwischen geworfen hat, schaltete sich auch die Polizei ein. Der erste Polizist war ruppig, unfreundlich und behandelte mich zunächst wie eine Täterin.

Der Polizeibeamte Frejek jedoch, eilte mir sofort zur Seite. Er war kompetent, bemüht und herzlich, hat die Strafanzeige aufgenommen und ist mir nicht mehr von der Seite gewichen.  1000 Dank an Alex und diesen großartigen Polizisten. Dieser Vorfall zeigt, wie ungehemmt Judenhass im Jahre 2018 in Deutschland ausgelebt wird und wie wichtig es ist, dem Hass die Stirn zu bieten.

Als ich Pfarrer Mörtter von dem Vorfall berichten wollte, schaute er mich kurz an, knatschte sein Kaugummi und drehte sich zur Seite. Kein Wort des Bedauerns brachte er über seine Lippen. Wessen Geistes Kind dieser Mensch ist, ist offensichtlich.