LOADING

Type to search

Forschung

Die Anti-Defamation League hat ihre erste interaktive Karte veröffentlicht, die extremistische Vorfälle und Hassverbrechen in den USA aufzeigt

Share
Source: ADL

Am ersten Jahrestag des gewalttätigen Aufmarsches der weißen Vorherrschaft in Charlottesville, Virginia, der die Vereinigten Staaten schockierte, präsentierte die Anti-Defamation League heute die ADL H.E.A.T. (Hate, Extremism, Antisemitism, Terrorism – Hass, Extremismus, Antisemitismus, Terrorismus) Karte – die erste derartige Karte, die Vorfälle des Extremismus und des Antisemitismus in den Vereinigten Staaten detailliert.

Die Karte zeigt ausgewählte Daten visuell und wurde von ADL-Experten am Zentrum für das Studium des Extremismus entwickelt.

Die Karte ADL H.E.A.T. wird von einem Bericht begleitet, der bewertet, wie sich die Bewegung der weißen Rassisten und insbesondere die sogenannte “Alt-Right” im Jahr seit der gewaltsamen Kundgebung in Charlottesville verändert hat und liefert einen vollständigen Überblick über den aktuellen komplexen Stand der Bewegung der weißen Vorherschaft. Unter den beobachteten Trends hat die alternative Rechte die Verwendung von Podcasts als eine Möglichkeit wahrgenommen, um ihre Anhänger zu erreichen.

Das Publikum der Podcasts der weißen Vorherrschaft ist nicht groß im Vergleich zu Mainstream-Podcasts, aber es zeigt, dass die Bewegung der weißen Vorherrschaft ein relativ beträchtliches Publikum hat.

Darüber hinaus haben die weißen Rassisten im vergangenen Jahr ihre Propaganda innerhalb und außerhalb der Campi intensiviert. Seit Anfang 2017 hat die Forschungsstelle für Extremismus der Anti-Defamation League über 900 verschiedene Vorfälle von Propaganda weißer Rassisten verfolgt, die von der Verbreitung von Literatur der Vorherrschaft der weißen Rasse bis zu Werbeflugblättern, Plakaten und weiteren Aktivitäten der weißen Vorherrschaft reichen. Im akademischen Jahr 2017/18 gab es einen Anstieg an Campus-Vorfällen um 77 Prozent gegenüber dem vorherigen akademischen Jahr, mit 292 gemeldeten Fällen, verglichen zu 165 in 2016/17.

Die anfänglichen Daten auf der neuen Karte enthalten mehr als 4500 Vorfälle, die eine Vielzahl von extremistischen Aktivitäten darstellen.

Auf der Karte können Sie die Arten von Taktiken sehen, die von Extremisten verwendet werden, sowie Einzelheiten zu bestimmten Vorfällen, Aktivitäten nach Typ oder Land vergleichen und Rohdaten eingeben und herunterladen.