LOADING

Type to search

Propaganda

Ein Mitglied des Rates hat ein Verhetzungsvideo hochgeladen – und wurde gefeuert

Share
Source: TheJC

Ein Mitglied der antisemitischen Labour Party im Bezirk Saskas, südlich von London, veröffentlichte einen Beitrag, in dem er zur Ermordung “der Juden des Talmuds“ aufrief. Im Video, das das Ratsmitglied Damien Enticott im Netzwerk hochgeladen hatte, mussten sich die Surfer eine schwere Aufhetzung gegen Juden ansehen. Sie wurden beschuldigt, Blut zu trinken, mit einer antisemitischen Erklärung und einer Blutverleumdung in Bezug auf die Beschneidung, sie wurden “Parasiten” genannt und mit anderen beleidigenden Ausdrücken beworfen, auf die hier nicht eingegangen wird.

Laut dem Bericht auf der jüdischen Website Jewish Chronicle sagte der Sprecher der Labour Partei: “Die Labour Party nimmt jede Beschwerde über Antisemitismus sehr ernst und wir sind entschlossen, in jeder Hinsicht gegen sie zu kämpfen. Der Stadtrat, der das Video ins Netzwerk hochgeladen hat – wurde gefeuert. Beschwerden über Antisemitismus werden in Übereinstimmung mit unseren Regeln und Verfahren gründlich untersucht und wir gehen mit Beschwerden auf sehr strenge Weise vor.”

Ein Journalist der Webseite, der sich für einen Kommentar an den antisemitischen Stadtrat wandte, erhielt folgende Antwort: „Ich habe den Beitrag mit dem Video nicht hochgeladen, jemand anderes hat es bei mir hochgeladen, als er mit mir seinen Beitrag teilte, ich lade keine antisemitischen Beiträge hoch. Ich lebe in einem Haus mit einem Mitbewohner, er hatte Zugang zu meinem Computer.”

Die im Facebook des Ratsmitgliedes veröffentlichten Erklärungen spiegeln den “Geist des Kommandanten”, den Parteivorsitzenden Jeremy Corbin wider, einen bekannten Unterstützer der Hamas und der Hisbollah, bei dem regelmäßig Unterstützungsbekundungen für die Hisbollah und die Hamas veröffentlicht werden.