LOADING

Type to search

Kampf gegen Antisemitismus Vereinigtes Königreich

Die drei jüdischen Zeitungen in Großbritannien vereinen sich in einer Kampagne gegen Corbyn

Share
Source: JTA

Die drei jüdischen Zeitungen im Vereinigten Königreich schließen sich zusammen im Kampf gegen den Antisemitismus, der von der britischen Labour Party legitimiert wurde.

Der Führer der zweitgrößten Fraktion Großbritanniens, Jeremy Corbyn, entschied, dass die Partei nicht gegen antisemitische Äußerungen kämpfen werde: Alle jüdischen Gemeinden schlossen sich zusammen, um die Fraktion zu bekämpfen und Großbritannien daran zu hindern, in eine Situation zu kommen, wo Corbyn die Führung der Regierung übernehmen würde. Nachdem der Oberrabbiner des Vereinten Königreichs, Rabbi Ephraim Meravis, und 68 Rabbiner aus allen möglichen Richtungen entsetzte Briefe an Corbyn geschickt haben, schließen sich jetzt auch die Medien dem Kampf an.

Die drei Zeitungen, The Jewish Chronicle, The Jewish News, und The Jewish Telegraph, sind bekannte Konkurrenten, aber sie beschlossen, am selben Tag eine Anzeige in einer einheitlichen Formulierung zu veröffentlichen, die auf der Titelseite erscheinen wird. Die Anzeige, die gestern (Mittwoch) in der Zeitung erschien, trug den Titel “We Stand Unified” und streckte sich über die ganze Titelseite aus.

“Wir haben uns dafür entschieden, weil die Partei, die bis vor kurzem ein natürliches Zuhause für uns war, ihre Werte und Integrität wegen Corbyns Verachtung für die Juden und für Israel verliert”, sagte die Anzeige, die auf der Titelseite aller jüdischen Zeitungen erschien. “Der schändliche Schandfleck des Antisemitismus geistert schon seit 2015, dem Jahr, in dem Corbyn zum Führer der Labour Party gewählt wurde, im Königreich Ihrer Majestät herum”, wurde veröffentlicht.