LOADING

Type to search

Kampf gegen Antisemitismus

Die schottische Labour Party drängte auf die vollständige Annahme der Definition des Antisemitismus

Share
Source: The national

Mitglieder aus East Renfrewshire schrieben an das schottische Exekutivkomitee, sie sollen sich über ihre Kollegen hinwegsetzen und “die vollständige und unveränderte Definition des Antisemitismus” (International Holocaust Remembrance Alliance) in Kraft setzen.

Am Dienstag ignorierte das Labour-Gremium NEC die Bitten des britischen Oberrabbiners, Ephraim Mirvis und 65 anderer hochrangiger Kleriker, und beschlossen, ihre eigene Definition des Antisemitismus in ihrem neuen Verhaltenskodex zu verwenden.

Dieser Code wird einige, aber nicht alle der gut etablierten Definitionen der IHRA übernehmen. Umstritten ist, dass der Parteicode “umstrittene” Bemerkungen über Israel “nicht als Antisemitismus behandelt wird, wenn er nicht durch spezifische antisemitische Inhalte begleitet ist”.

In seinem Brief sagte Ben Proctor, der Vorsitzende der Labour Party des Wahlkreises in East Renfrewshire, dass seine Partei “nicht länger auf diejenigen hören will, die den Antisemitismus am besten verstehen – die jüdische Gemeinde”.

Er fügte hinzu: “Während auf britischer Ebene Untätigkeit herrscht, sind wir in Schottland verpflichtet, zu handeln.”

Ein Sprecher der schottischen Labour-Partei wies darauf hin, dass das NEC auch zugestimmt habe, die Entwicklung des Kodex in Absprache mit jüdischen Gemeindeorganisationen wieder aufzunehmen.