LOADING

Type to search

Kampf gegen Antisemitismus

Der Bradford City Council übernimmt die vollständige Definition der IHRA für Antisemitismus

Share
Source: TheJC

Der Bradford City Council hat mit überwältigender Mehrheit die Definition des Antisemitismus der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) angenommen, während der Labour-Chef sagte, dies sei ein Zeichen dafür, dass die Stadt ein Ort des “Willkommens” sei.

Bei einer vollen Ratssitzung am Dienstagabend wurde der Antrag auf Verabschiedung der IHRA-Definition angenommen, als 80 Mitglieder des Kongresses und der Labour-Partei sich zusammentaten, um ihre Umsetzung zu unterstützen – am selben Tag waren die britischen Juden zutiefst empört über die Labour-Partei, nachdem sie sich geweigert hatte, die Definition auf nationaler Ebene anzunehmen.

Im Vorfeld der Debatte riefen Ratsvorsitzende Susan Hinchcliffe und der Bradford Council for Mosques die lokalen Muslimen, die befürchteten, dass die Annahme der IHRA-Definition die Kritik an Israel nicht mehr zulassen würde, zur “Ruhe” auf.

Aber in der Debatte am Dienstag argumentierte Hinchcliffe, es gäbe “nichts problematisches an der Definition oder ihren Beispielen, wie z.B. dass Kritik an Israel antisemitisch sein kann. Sie fügte hinzu, dass sie selbst weiterhin kritisch gegenüber der Politik der israelischen Regierung bleiben würde.

Der Sprecher der Vertreter der jüdischen Gemeinde sagte, dass „die Annahme der Arbeitsdefinition der IHRA mit all ihren Beispielen ein sehr willkommener Schritt des Metropolitan District Council Bradford sei.“

„Obwohl wir einem Teil der unfairen Kritik an einer Politik der israelischen Regierung, die in der Debatte zum Ausdruck kam, nicht zustimmen würden, diente dies dazu, zu beweisen, dass es möglich ist, Israel zu kritisieren, ohne dass das als Antisemitismus betrachtet werden muss.“

Bradford sah sich in den letzten Jahren mit einer Reihe von Skandalen konfrontiert, die mit Antisemitismus zusammenhängen. George Galloway wurde 2014 von der Polizei wegen angeblicher Rassenhetze verhört, nachdem er die Stadt zu einer “Israeli-freien Zone” erklärt hatte, als er Abgeordneter im Stadtrat war.