LOADING

Type to search

Kampf gegen Antisemitismus

Eine jüdischer Abgeordnete von der Labour Party hat Jeremy Corbin einen “verwünschten Antisemiten” genannt

Share
Source: huffington post

Dame Margaret Hodge, ein jüdisches Mitglied des Parlaments von der Labour-Partei, hat Oppositionsführer und Parteichef, Jeremy Corbyn, „[Kraftausdruck] Antisemiten“ genannt, nachdem die Parteiführung die Definition des Antisemitismus der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) nicht angenommen hatte.

Hodge, eine ehemalige Ministerin, konfrontierte Corbin im Repräsentantenhaus nach einer Abstimmung zum Thema Brexit. Der Austausch zwischen den beiden ereignete sich in nächster Nähe des Parlamentsvorsitzenden und außerhalb der Reichweite der Kameras.

Hodge sagte Corbin: “Sie sind ein [Kraftausdruck] und rassistischer Antisemit, und Sie haben bewiesen, dass Sie keine Leute wie mich in der Party haben wollen.” Eine Person, die Zeugin der Auseinandersetzung zwischen den beiden war, sagte, dass Corbin Hodge antwortete und sagte: “Ich entschuldige mich für die Tatsache, dass Sie sich so fühlen.” Eine Quelle in der Labour Party sagte: “Sie war aggressiv, Jeremy war ruhig. Parlamentsmitglieder, die anwesend waren, fühlten sich gekränkt.“

Es wird erwartet, dass Corbin Hodge nach ihren Äußerungen zu einer persönlichen Unterredung einlädt und sie wird wahrscheinlich mit den für Disziplin zuständigen Labour-Mitgliedern konfrontiert werden. Hodge gilt als harte Kritikerin von Corbin und war eines der beiden führenden Parteimitglieder, die 2016 das Misstrauensvotum gegen Corbin anführten. Hodge kritisierte wiederholt Corbins Position zum Antisemitismus und nannte ihn früher sogar “Antisemitenvisage”.