LOADING

Type to search

Forschung

Vereinte Nationen und Antisemitismus: Zeugnis 2008-2017

Share
Source: UN Watch

Ein Bericht der Organisation UN Watch, die zehn Jahre lang die Einstellung der Vereinten Nationen gegenüber dem Antisemitismus und den verschiedenen Organisationen untersuchte, die unter ihr tätig sind.

Nach einer gründlichen Untersuchung prominenter Vertreter der Vereinten Nationen, Behörden und Experten in den letzten zehn Jahren scheint die UNO überall Rassismus zu erkennen, doch erkennt sie nirgendwo Antisemitismus.

Laut dem Bericht ignorieren UN-Organisationen, die sich konsequent und systematisch mit Fällen von Schäden, die Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder Zugehörigkeit zu einer bestimmten Religion oder Gruppe zugefügt wird, befassen sollen, Antisemitismus, und bemühen sich diese weder zu kennzeichnen noch zu verurteilen.

UN Watch ist eine Nichtregierungsorganisation, die seit 25 Jahren in Genf in der Schweiz tätig ist, um die Aktivitäten der Vereinten Nationen nach den von der UNO selbst festgelegten Kriterien zu überwachen. Autorin ist Dina Rubner, Rechtsberaterin von Watch UN und herausgegeben wurde der Bericht von Hillel Neuer, dem Direktor der Organisation.

Neuer sagte: “Die UNO trat aus dem Staub des Holocaust hervor, und wenn sie antisemitische Gewalt ignoriert, leugnet sie ihre eigene Geschichte. Ironischerweise passiert es in der Welt der Menschenrechte zu oft, dass Menschen, die überall Rassismus sehen, Antisemitismus nirgends sehen. “