LOADING

Type to search

Propaganda

Die Nazis gehen nach Facebook und Twitter zu Google Plus

Share
Source: independent

Nazis und andere extremistische Gruppen versammeln sich auf Google Plus, nachdem andere Social-Media-Plattformen wie Facebook und Twitter hart gegen sie vorgegangen sind.

Google bestätigten das Problem, indem sie sagten, sie müssen “mehr tun”, um es richtig anzugehen, und haben dafür spezielle Teams eingesetzt.

Ein Google-Sprecher sagte gegenüber „The Independent“: “Wir haben klare Richtlinien gegen gewalttätige Inhalte sowie Inhalte bekannter terroristischer Organisationen. Wenn wir Verstöße feststellen, ergreifen wir rasch Maßnahmen.”

Sie fügten hinzu: “Wir haben ein Team, das gewalttätige Inhalte und Hassreden von unseren Plattformen einschließlich Google+ fernhält. Und obwohl wir erkennen, dass wir mehr zu tun haben, haben wir uns verpflichtet, dies richtig zu machen.”

Das Auftauchen dutzender extremistischer Gruppen auf Google+ wurde zuerst von „The Hill“ identifiziert, der über Gruppen berichtet, die frei rassistischen und antisemitischen Inhalt veröffentlichen.

Gruppen und Mitglieder, die von „The Independent“ gesehen wurden, teilten auch öffentlich homophobe Bilder und Kommentare, die zur Gewalt anstiften.

Ein Google+ Mitglied, das solchen Inhalt geteilt hat, enthielt mehr als 600 Follower.

Ernsthafte Maßnahmen gegen solche Inhalte auf Facebook wurden im vergangenen Jahr getroffen, nachdem weiße Rassisten in Charlottesville, Virginia, marschiert waren.