Javascript is required to view this map.

Australien / 18-04-2017

Holocaust-Leugner verteilten Flugblätter an Studenten in zwei Universitäten

source: The Australian


Melbourne - Flugblätter, die den Holocaust leugnen, wurden letzte Woche erneut auf den Universitätscampi in Melbourne verteilt. Diesmal behaupten sie, dass der neue Hollywood-Film in seiner Darstellung des diskreditierten britischen Historikers David Irving nicht korrekt sei.

 

Flugblätter, die mit der Organisation mit dem Namen ChemTrailsGeelong verbunden waren, wurden am vergangenen Donnerstag auf dem Campus der Monash University und der University of Melbourne gefunden. Diese Verteilung ist ähnlich der Verteilung der Flugblätter, die die Gruppe im September verbreitet hatte.

 

In den Flugblättern wird behauptet, dass der neue Film „Denial“ versucht, das Publikum davon zu überzeugen, dass das Gericht im Jahr 2000 die offizielle Version des Holocaust bewiesen habe.

 

Es zitiert dann den Verschwörungstheoretiker und Holocaust-Leugner, der in Amerika lebt, Michael Hoffman, der sagte, dass Hollywood die Geschichte oft vor Gericht stellt. Sie ... schaffen diese puppenhaften Darstellungen, diese blassen Imitationen von David Irving im Film, dann greifen sie diese an und präsentieren es als Realität."


Die Website der Organisation beschreibt den Holocaust als eine Lüge und als "die größte Gaunerei aller Zeiten".