Javascript is required to view this map.

Frankreich / 16-03-2017

Mitglied der Partei von Le Pen: Es gab keinen jüdischen Holocaust

source: ynet


Marseille – Die rechtsextreme Partei in Frankreich, der "Front National", suspendierte gestern (Mittwoch), ein Mitglied der Partei, nachdem ihr berichtet wurde, dass er den Holocaust geleugnet hat. Dies ist ein harter Schlag für das Image von Marina Le Pen, der Vorsitzenden des "Front National", wenige Wochen vor der Präsidentschaftswahl.

 

Der TV-Sender C8 berichtete, dass er Benoît Loeillet, dem Ratsmitglied aus dem "Front National" von der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur, heimlich aufgenommen hat für einen Dokumentarfilm, den er über die rechtsextreme Partei plante. Loeillet wird dort dokumentiert, wie er dem Korrespondenten des Kanals, der seine Identität nicht enthüllen wollte, sagte: "Es gab keinen Massenmord wie behauptet wurde" und bezog sich dabei auf die Ermordung der sechs Millionen Juden im Holocaust.

 

Loeillet veröffentlichte auf seiner Facebook-Seite eine Erklärung, in der er veneinte, jemals in irgendeiner Weise die Existenz des Holocaust geleugnet zu haben und sagte, dass er seinen Anwalt gebeten habe, die Redakteure der Dokumentation in Bezug auf Verleumdung zu verklagen. Er sagte auch, dass er sich von der Partei "Front National" zurückziehe.

 

Der Generalsekretär des "Front National", Nicolas Bay, hat davor bekanntgegeben, dass Loeillet wegen seiner Äußerung von seiner Partei suspendiert wurde und in Kürze vor ein Disziplinarausschuss gebracht werde und dem Ausschluss aus der Partei gegenüberstehe.